Pflege und Beruf vereinbaren

Neue PflegebegleiterInnen in Vlotho und Bad Salzuflen

In der während des Projekts „Unternehmen Pflegebegleitung“ durchgeführten Qualifizierung konnten sieben Teilnehmer durch den Förderverein Zeitspende e.V. zu neuen Pflegebegleitern qualifiziert werden.

Die entsprechenden Zertifikate wurden den AbsolventInnen durch Professor Dr. Elisabeth Bubolz-Lutz (Forschungsinstitut Geragogik, Witten), die in ihrer Doppelfunktion als Initiatorin des Bundesprojekts „Netzwerk Pflegebegleitung“ sowie des aktuellen Landesprojekts persönlich angereist war, in einem feierlichen Rahmen überreicht. Bubolz-Lutz betonte, dass die Arbeit im Förderverein Zeitspende etwas Besonderes sei, denn „die Initiative in Bad Salzuflen / Vlotho wird vom bürgerschaftlichen Engagement getragen“. In den anderen bundesweiten 150 Pflegebegleiter-Standorten seien in der Regel Institutionen die Träger.

Die lokale Ebene wurde durch die stellvertretende Bürgermeisterin von Vlotho, Christel Maack, vertreten. Auch Maack sprach ihre Anerkennung über das bislang durch den Förderverein Zeitspende Geleistete aus: „Ich freue mich, dass Sie so viel Idealismus aufbringen und wünsche mir, dass dieser noch lange erhalten bleibt.“

Die Vorsitzende des Fördervereins Zeitspende, Ele Diekmann, stellte die „Feuertaufe“ von Rita Müller und Jutta Winand heraus, die erstmalig als eigenständiges Tandem die Qualifizierung durchführten und binnen 4 Monaten die neuen PflegebegleiterInnen auf ihre zukünftigen Aufgaben im Betrieb vorbereiteten.

Diekmann bedankte sich bei den Gästen, zu denen auch die Vertreter der Firmen gehörten sowie bei den neuen PflegebegleiterInnen, die sehr eindrucksvoll das Gelernte in kleinen Geschichten vorgetragen hatten.

1602_pflege

Foto: Recht liegen bei VLOTHOER ZEITUNG / Westfalen-Blatt

Logo Unternehmen Pflegebegleitung

 

alt= alt= alt=
Newsletter

Geben Sie Ihre E-Mailadresse ein um aktuelle Nachrichten zum Projekt per E-Mail zu erhalten.

Kategorien
In Verbindung mit:

Logo Netzwerk Pflegebegleitung