Unternehmen Pflegebegleitung

Pflege und Beruf vereinbaren

Sie sind hier: Aktuelles

Erinnerung Abschlusstagung

Die demographische Entwicklung beinhaltet neue Herausforderungen für Unternehmen. Dabei ist die Vereinbarkeit von Arbeit und Pflege eine Aufgabe, die bereits heute viele MitarbeiterInnen betrifft bzw. jederzeit betreffen kann. In Zukunft wird sie noch mehr an Bedeutung gewinnen. Die Folgen des Spagats zwischen Bürostuhl und Krankenbett sind für die Lebenssituation berufstätiger pflegender Angehöriger oft kaum zu bewältigen. Sie reichen von zeitlichen Einengungen über ständige innere Zerrissenheit aufgrund der Doppelbelastung bis hin zu finanziell prekären Lagen. Nicht selten stellen sich physische und psychische Erschöpfung ein. Dadurch ist nicht nur das individuelle Wohlbefinden, sondern auch die Arbeitsfähigkeit eingeschränkt.

Im Rahmen unseres zweijährigen Pilotprojektes… Weiterlesen

Der Standort Lemgo informiert …

Abschlusszertifikate für Freiwillige Pflegebegleiter in lippischen Unternehmen

Insgesamt 16 Pflegebegleiterinnen und Pflegebegleiter aus fünf lippischen Unternehmen konnten am Samstag, dem 21. März ihre Zertifikate aus den Händen des Bürgermeisters der Alten Hansestadt Dr. Reiner Austermann entgegennehmen. Sie bieten ihren Kolleginnen und Kollegen zukünftig emotionale Begleitung, informieren und unterstützen bei Inanspruchnahme von Betreuungsangeboten sowie weiteren Dienstleistungen und sind damit Ansprechpartner in „Sachen Pflege“ in ihrem Unternehmen.

„Das Projekt war eine Reise ins Ungewisse, ein Wagnis, das erfolgreich geglückt ist.“ So fasst Dagmar Begemann, Leiterin des Mehrgenerationenhauses Lemgo, in ihrer Ansprache die gemachten Erfahrungen zusammen.
Gemeinsam mit ihrer Kollegin Silke Schmidt ist… Weiterlesen

Neue PflegebegleiterInnen in Vlotho und Bad Salzuflen

In der während des Projekts „Unternehmen Pflegebegleitung“ durchgeführten Qualifizierung konnten sieben Teilnehmer durch den Förderverein Zeitspende e.V. zu neuen Pflegebegleitern qualifiziert werden.

Die entsprechenden Zertifikate wurden den AbsolventInnen durch Professor Dr. Elisabeth Bubolz-Lutz (Forschungsinstitut Geragogik, Witten), die in ihrer Doppelfunktion als Initiatorin des Bundesprojekts „Netzwerk Pflegebegleitung“ sowie des aktuellen Landesprojekts persönlich angereist war, in einem feierlichen Rahmen überreicht. Bubolz-Lutz betonte, dass die Arbeit im Förderverein Zeitspende etwas Besonderes sei, denn „die Initiative in Bad Salzuflen / Vlotho wird vom bürgerschaftlichen Engagement getragen“. In den anderen bundesweiten 150 Pflegebegleiter-Standorten seien in der Regel Institutionen die Träger.

Die lokale Ebene wurde durch… Weiterlesen

Starke Partner für bürgerschaftliches Engagement in 50 Städten und Gemeinden

BMFSFJ Internetredaktion Pressemitteilung Nr. 002/2015

Veröffentlicht am Mi 07.01.2015

Thema: Freiwilliges Engagement, Ministerium

Das neue Netzwerkprogramm „Engagierte Stadt“

Heute (Mittwoch) startet die Ausschreibung für das neue Programm „EngagierteStadt“. Fünf Stiftungen, ein Unternehmen und das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) gehen gemeinsam neue Wege, um die Weiterentwicklung von bürgerschaftlichem Engagement in Städten und Gemeinden zustärken.

Sie beraten und begleiten lokale Kooperationen und unterstützen diese Prozesse zusätzlich mit mehr als einer Million Euro pro Jahr, die sie gemeinsamzunächst für drei Jahre zur Verfügung stellen.

Partner sind neben dem BMFSFJ die Bertelsmann Stiftung, die BMW Stiftung Herbert Quandt, der… Weiterlesen

Kabinett beschließt Gesetzentwurf zur Vereinbarkeit von Pflege und Beruf

Am 15. Okotber 2014 hat das Bundeskabinett den Gesetzentwurf zur besseren Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf beschlossen. Darin werden die Instrumente für die Vereinbarkeit von Pflege und Beruf weiter entwickelt und festgeschrieben – aus unserer Sicht ein Schritt in die richtige Richtung.

Mehr dazu  http://www.bmfsfj.de/BMFSFJ/aeltere-menschen,did=210178.html

 

Aktionstag der Aktionsplattform Familie@Beruf.NRW „Arbeit familiengeRecht gestalten!“

Familien haben Rechte – auch am Arbeitsplatz. Aber greifen die bestehenden Regelungen und wie werden sie genutzt? Und was bedeuten sie für Arbeitgeber? Zum Beispiel das neue ElterngeldPlus? Diese und andere Fragen zur familienbewussten Gestaltung von Arbeit stehen im Mittelpunkt des diesjährigen Kongresses der Aktionsplattform. Neben Ministerin Ute Schäfer werden Vertreter und Vertreterinnen von Arbeitgeberverbänden und Gewerkschaften ebenso dabei sein wie Experten und Expertinnen aus Wissenschaft, Forschung und Praxis.

Der Aktionstag ist Teil der Aktionsplattform „Familie@Beruf.NRW„, die vor rund vier Jahren in Nordrhein-Westfalen gestartet wurde und seitdem als Drehscheibe für das Thema „Familienfreundliche Arbeitswelt“ wirkt.

Anmeldung elektronisch unter:… Weiterlesen

Die Landesstelle Pflegende Anhörige NRW läd ein …

Pflegende Angehörige durch Bürgerschaftliches Engagement und Selbsthilfe unterstützen!

Pflegende Angehörige sind für Menschen mit Pflegebedarf von großer Bedeutung. Sie erfüllen aber auch gesamtgesellschaftlich anspruchsvolle und wichtige Aufgaben, deren Stellenwert in Anbetracht der demografischen Entwicklung noch weiter wachsen wird.

Um die Lebensqualität Pflegender Angehöriger zu erhalten und zu entwickeln, können das Bürgerschaftliche Engagement als auch die Selbsthilfe eine wichtige Rolle einnehmen.

Im Rahmen eines Bürgerschaftlichen Engagements steht häufig eine Entlastung der Pflegenden Angehörigen durch Angebote der Begleitung und Betreuung der Pflegebedürftigen im Vordergrund, die zum Teil über Leistungen der Pflegeversicherung refinanziert werden kann. Zukünftig stehen im Rahmen der geplanten Pflegereform weitere… Weiterlesen

Dialog-Veranstaltung „Was brauchen Pflegende Angehörige?“ …

… der Landesstelle Pflegende Angehörige NRW in Meschede!

Pflegende Angehörige haben eine verantwortungsvolle Aufgabe, die sie mit viel Liebe und Fürsorge oft rund um die Uhr ausüben.

Allein in Nordrhein-Westfalen werden rund 390.000 Menschen zu Hause gepflegt, nur etwa ein Drittel werden dabei von ambulanten Pflegediensten unterstützt.

Pflegende Angehörige leisten Großartiges! Nicht nur nahe Verwandte oder Lebenspartner pflegen ihre Angehörigen, sondern auch Nachbarn, Freunde und Bekannte unterstützen die Pflegebedürftigen. Immer wieder stehen sie vor neuen Herausforderungen. Neben der Pflege müssen sie auch noch Verantwortung für die Familie, eine Berufstätigkeit und die Sorge um die eigene Gesundheit „unter einen Hut bringen“.… Weiterlesen

Gesundheitsministerium lädt zu Vereinbarkeit von Pflege und Beruf ein

Das nordrhein-westfälische Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter lädt anlässlich des Internationalen Frauentages zu einer Veranstaltung unter dem Motto „Bessere FAIReinbarkeit von Beruf & Pflege – nicht nur Frauensache!“ ein. Im Beisein von Gesundheitsministerin Barbara Steffens werden sich Vorträge und Podiumsdiskussionen den doppelten Anforderungen an pflegende Angehörige sowie kreativen und kurzfristigen Lösungsansätzen widmen. Die Veranstaltung am 6. März in der Handwerks- kammer Düsseldorf richtet sich insbesondere an Arbeitgeber, Personalverantwortliche und betriebliche Interessenvertretungen.

 

Die Frist für die Anmeldung per eMail läuft noch bis zum 25. Februar.

Alle weiteren Informationen zur Veranstaltung bietet das Ministerium auf

seiner Website.

http://www.mgepa.nrw.de/ministerium/service/veranstaltungen/laufende_veranstaltungen/20140306a_Faireinbarkeit_Pflege_Beruf/index.php

https://www.station24.de/news/-/content/detail/3083060

Logo Unternehmen Pflegebegleitung

 

alt= alt= alt=

Newsletter

Geben Sie Ihre E-Mailadresse ein um aktuelle Nachrichten zum Projekt per E-Mail zu erhalten.

Kategorien

In Verbindung mit:

Logo Netzwerk Pflegebegleitung